Ballett: Illusionen - wie Schwanensee

Datum und Zeit: 19.03.2012 19:00
Maximale Teilnehmerzahl: 19

Beschreibung

Zum Zeitpunkt der Münchner Premiere im April 2011 lag die Uraufführung von John Neumeiers Illusionen – wie Schwanen-see bereits fünfunddreißig Jahre zurück. Aber niemand, der damals in Hamburg dabei war, hatte das Ereignishafte vergessen, das den Abend unvergleichlich auszeichnete. Wenn auch niemand ahnen konnte, dass aus dieser glücklichen Anfangszeit eines jungen Ballettdirektors, den August Everding 1973 an die Alster geholt hatte, eine bis heute wäh-rende jahrzehntelange Ära werden sollte, die die Deutsche Ballettsze-ne prägte und noch prägt. Was war das Besondere? Zunächst die the-atralische Gewalt und Überzeugungskraft, mit der sich ein nachvoll-ziehbares Drama vor unseren Augen abspielte und die nicht unerheblich von der Ausstattung Jürgen Roses ausging. Das Drama eines unglücklichen Königs, den man sofort als den Bayernkönig Lud-wig II. erkannte. Darin aber verwoben – das Wort muss gesagt sein: auf geniale Weise – die sorgfältige Rekonstruktion eines balletthistori-schen Gipfelpunktes, des zweiten Aktes von Schwanensee in der Choreographie von Lew Iwanow. Und des berühmten „Schwarzer-Schwan-Pas de deux“.